Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Leichtbau im urbanen System - Sondernewsletter 04/2019
Weniger ist mehr.

Sehr geehrte(r) Frau/Herr Sehr geehrte Damen und Herren,

„Mobilität muss als konzeptionelle und gestalterische Aufgabe von Architekten und Stadtplanern verstanden werden, um grundsätzlich ein ökologisch und klimatisch verträgliches Mobilitätsverhalten zu erreichen“, heißt es in einem kürzlich veröffentlichten Positionspapier des Bund Deutscher Architekten. Aber wie kann man dies erreichen? Wie sieht die Stadt der Zukunft aus und wie bewegen wir uns in ihr fort? Was heute schon möglich ist und wie sich unser Stadtbild verändern wird, gibt es beim Symposium „Leichtbau im urbanen System“ am 4. Juli auf der BUGA in Heilbronn. Dort stellen Experten und Branchenkenner ihre Ideen und Visionen für neuartige Architektur-, Mobilitäts- und Logistikkonzepte – und wie diese drei Bereiche dank Leichtbau zusammenwachsen können.

Das Programm finden Sie hier. Und zur Anmeldung gelangen Sie direkt mit einem klick hier.


Mit autonom fahrenden Autos 30 Prozent Parkflächen in Städten einsparen

Beim Rundgang im Anschluss an das Symposium steht auch ein Abstecher zum Parkhaus „Wohlgelegen“ auf dem Programm. Dort wird daran geforscht, wie Autos autonom einparken können. Der Nutzen für eine Stadt ist enorm: „Wir können in einem Parkhaus bis zu 30 Prozent der Fläche einsparen, da die Autos viel dichter gesellt werden können, weil die Zone für das Ein- und Aussteigen seitlich des Fahrzeugs entfällt“, sagt Prof. Dr.-Ing. Raoul Daniel Zöllner von der Hochschule Heilbronn. Er ist der Überzeugung, dass sich durch das autonome Fahren der Verkehr in den Städten reduzieren lässt. „Ich glaube, es wird zukünftig einen veränderten Individualverkehr geben und die Entwicklung wird hin in Richtung von ‚Mobility as a service‘ gehen, wir also vermehrt Shuttle- oder Sharing-Angebote nutzen werden.“


Doppelt profitieren: Punkte zur Fort- und Weiterbildung sammeln

Das Symposium wird von der Architektenkammer sowie der Ingenieurkammer Baden-Württemberg als Fort-/Weiterbildungsveranstaltung anerkannt.


Seien Sie schnell – die Teilnehmerzahl ist begrenzt

Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt und Anmeldeschluss ist bereits in zwei Tagen am Mittwoch, 26. Juni. Die Teilnahmegebühr von 100 Euro beinhaltet die Konferenzteilnahme, den Besuch der Bundesgartenschau Heilbronn sowie die Bewirtung vor Ort.

Infos und Anmeldung sowie das Programm als PDF unter:
www.leichtbau-bw.de/lus19


Symposium Leichtbau im urbanen System 2019
04. Juli 2019
WTZ - Tagungszentrum auf der BUGA Heilbronn
Anmelden

Leichtbau BW GmbH

Breitscheidstraße 4 | 70174 Stuttgart | Deutschland

info@leichtbau-bw.de | www.leichtbau-bw.de

Impressum

Diese Email (an: unknown@noemail.com ) hier abbestellen